Anfrage zum Taubendreck am Bahnhof und im Fahrrad-Parkhaus

Publiziert am 16. Apr 2015 in Anfragen

Anfrage zum Taubendreck am Bahnhof und im Fahrrad-Parkhaus

Anfrage DIE LINKE – Frau Petroll – Als Stadtverordnete der Bernauer Linken wurde ich vermehrt auf die Problematik des Taubendrecks und sogar „angreifender“ und zunehmend aggressiver Tauben im Fahrradparkhaus und auch auf dem S-Bahnhof hingewiesen und ich werde von unseren Einwohnern gefragt, in wie weit von der Stadt Bernau hier bereits Maßnahmen im Fahrradparkhaus ergriffen wurden und geplant sind bzw. ob von der Stadt Bernau bereits Kontakt mit der S-Bahn-Berlin GmbH aufgenommen wurde bzgl. der wohl sicher bekannten sich zuspitzenden Problematik auf dem S-Bahnhof.

Foto: C. Rehmer

Foto: C. Rehmer

Antwort der Verwaltung:

Die Taubenproblematik ist hier im Hause seit längerer Zeit bekannt. Mit der Deutschen Bahn als Grundstückseigentümerin des Bahnhofs ist in der Vergangenheit hier bereits mehrfach Kontakt aufgenommen worden.

Für das Fahrradparkhaus wurden bereits im Herbst des Jahres 2014 mit einer Firma Maßnahmen zur Taubenvergrämung abgestimmt und beauftragt. Da hier einzelne abwehrende Bauteile geklebt werden, können die Arbeiten erst durchgeführt werden, wenn durchgängig tags und nachts Temperaturen von mindestens 10°C herrschen. Derzeit gehe ich davon aus, dass die Arbeiten in der 19. Kalenderwoche 2015 abgeschlossen werden. Nach Abschluss der Arbeiten wird eine Sonderreinigung des Parkhauses beauftragt.

Die Anfrage wurde am 16. April 2015 eingereicht und vom Bürgermeister in der Stadtverordnetenversammlung am 23. April 2015 mündlich beantwortet. Die schriftliche Antwort ging am 13. Mai 2015 ein.

Nach der SVV schrieb Frau Petroll an die Deutsche Bahn:

Email an S-Bahn Berlin GmbH, Kundenbetreuung sowie an Presseabteilung

Betreff: Taubenplage

Sehr geehrte Damen und Herren,

am S-Bahnhof Bernau „herrschen“ die Tauben über den S-Bahnhof. Als Stadtverordnete der Stadt Bernau sprechen mich vielfach Bürgerinnen und Bürger an, ob man nicht etwas dagegen unternehmen könne.

Unsere Fragen:

Sind grundsätzlich Maßnahmen an S-Bahnhöfen bei Taubenplagen vorgesehen? Was ist das Standardvorgehen an S-Bahnhöfen, um Taubenplagen vorzubeugen?

Bitte könnten Sie sich dieser Taubenplage in Bernau annehmen bzw. uns Hinweise geben, wer statt Ihrer zuständig sei? Die Bernauer S-Bahn-Pendler werden es Ihnen danken, wenn ich Ihre vielleicht ja positive Antwort in dieser Sache  in der nächsten öffentlichen Stadtverordnetenversammlung bekannt geben kann.

Herzlichst, Michelle Petroll

Update 27. Mai 2015, Pressemitteilung der Verwaltung, „Fahrradparkhaus: Mehr Kooperation für mehr Sauberkeit“

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.