Frauen in der Kommunalpolitik

Publiziert am 12. Mrz 2015 in Artikel

Frauen in der Kommunalpolitik

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Brandenburgischen Frauenwoche erzählten die Stadtverordnete Michele Petroll und die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Dr. Hildegard Bossmann am 10. März in Bernau unter anderem über ihre Beweggründe, sich in die Lokalpolitik einzubringen.

Unter dem Motto „Weite Wege zur Gerechtigkeit“ hatte Eleonore Bode, Ortsverband der AWO, eingeladen. Auch die SVV-Frauen Elke Keil (SPD) und Irina Feldmann (CDU) waren gern gekommen.

Wie Politik vor Ort „gemacht“ wird war interessant für die Besucherinnen. Großen Respekt zollten sie dem Engagement und der geopferten Zeit, vor allem den Berufstätigen und Müttern. Mehr jüngere Leute für das Geschehen in der Kommune zu interessieren, sahen alle Anwesenden als eine große Aufgabe. Dies wollen die Stadtverordneten gern auch durch solche Begegnungen befördern.

von Dr. Hildegard Bossmann

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.